Der Verein Essipong

Nur mit einem Förderverein konnte es weitergehen!

Im September 2015 wurde auf Initiative von Pfarrer Mensah in der katholischen Seelsorgeeinheit Obere Enz der Verein „Essipong – Medizinische Hilfe Ghana e.V.“ gegründet. Zwanzig Bürgerinnen und Bürger aus Wildbad und den zur Seelsorgeeinheit gehörenden Orten Calmbach, Enzklösterle, Höfen und Schömberg verabschiedeten eine Satzung und wählten einen Vorstand sowie einen Beirat. Dr. Mensah wurde zum Vorsitzenden bestimmt. Da er ab 2016 ein Lehramt am St. Peters Seminary in Cape Coast, Ghana innehaben wird, ist geplant, dass er zweimal im Jahr nach Bad Wildbad kommt, um die Leitungsaufgaben des Vereins wahrzunehmen. Er ist somit nicht nur Vorsitzender sondern auch der Verbindungsmann vor Ort zwischen Diagnosezentrum und Förderverein.

Wer gestaltet die Vereinsarbeit?

In den Vorstand des Vereins wurden folgende Personen gewählt:

1. Vorsitzender Dr. John K. Mensah (Ghana)
2. VorsitzendeDr. Christian Hackenberg (Schömberg)
SchatzmeisterFranjo Galic (Calmbach)
SchriftführerDr. Angela Keichel-Höhn (Bad Wildbad)
 
BeisitzerRosaria Moser (Oberlengenhardt)
Zoran Ivankovic (Bad Wildbad)
Jörg Krax (Langenbrand)
Thomas Moser (Oberlengenhardt)
 
KassenprüferAnna Filzinger (Schwarzenberg)
Margarete Zillinger (Schömberg)


Gemeinnützigkeit

Mit Schreiben vom 10.8.2015 hat das Finanzamt Pforzheim die Gemeinnützigkeit festgestellt, am 19.11.2015 ist die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Stuttgart unter der Register-Nr: VR 722108 erfolgt.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. Füllen Sie einfach die Betrittserklärung aus und senden diese an
Essipong - Medizinische Hilfe Ghana e.V.
Waldstraße 8
75328 Schömberg
oder per FAX an 07084/92 31 34.